Image_Biography_1.jpg
 
Banner_welcome_4a.jpg

Über mich

Als 1952 in München geborene Deutsche kannte ich es in meiner jungen Kindheit gar nicht anders, als beliebte Spiele in Bombentrichtern zu erleben. Öfter sah ich die Eltern entsetzt den Nachrichten folgen, die davon berichteten, dass wieder einmal ein im Freien spielendes Kind von einem im Boden versteckten, erst jetzt detonierten Kampfmittel des vergangenen Krieges getötet oder schwer verletzt worden war.

Dies und der Tod meines Vaters, bevor ich 6 Jahre alt war, haben mein Leben intensiv geprägt.

Ich hatte mehr vom Leben zu entdecken und wählte nach dem Studium und einigen Jahren Berufstätigkeit im Feld der Erwachsenenbildung bewusst keine weitere Laufbahn an einer deutschen Universität: Ich hatte dem Ruf der „Universität des Lebens“ zu folgen, was immer auch von mir gedacht, über mich geredet oder wie sehr ich auch belächelt wurde.

Monika Müller

Anfang 1979 war ich mir über Fähigkeiten im Heilen bewusst geworden, als im Münchner Universitätskrankenhaus Großhadern keine Behandlungsart für die unbekannte tödliche Krankheit, die meinen Dickdarm fast völlig aufgelöst hatte, gefunden worden war. Meinen Gefühlen körperlicher und psychologischer Art in mir selbst Raum gebend war ich meiner Intuition gefolgt und hatte mich selbst geheilt.

Nun konnte ich mich getrost auf den Weg machen, denn ich hatte ja nichts zu verlieren!

Wenige Monate später begann ich in Griechenland zu leben, kehrte noch einmal mit verschärfter Sinneswahrnehmung nach Deutschland zurück, bis ich die Indianer Nordamerikas aufsuchte und mit manchen von ihnen über einige Monate lebte. Mein Weg führte mich ins südliche Mexiko wo ich 7 Jahre in der Region der Maya-Indianer und teilweise mit ihnen lebte. Später reiste ich in verschiedenen Ländern Zentral- und Südamerikas sowie in Asien.

Überall war ich als Heiler tätig und überlebte von dieser Tätigkeit. Während dieser Periode lebte ich fast ein Jahr zurückgezogen im Dschungel.

Meine ursprünglichen Heilbehandlungen nutzten Techniken und Weisheiten der nordamerikanischen Indianer und des philippinischen Schamanismus.

Im Herbst 1984 begann ich auf der Halbinsel Yucatán in Mexiko, die von mir entwickelte Heilmethode der Bio-Kosmo-Energie anzuwenden. Im Alltag gelebter Schamanismus und die Kosmologie der Maya, die mit Tantra kompatibel ist und durch die ich zu Tantra gekommen bin, bilden die Grundlage dieser Heilmethode.

1990 verließ ich Mexiko und war viele Jahre auf Wanderschaft. Ich bereiste verschiedenste Länder, in denen ich Schamanismus, Tantra, Yoga und die von mir entwickelte Heilweise der Bio-Kosmo-Energie anwendete und unterrichtete – mittlerweile eine Heilpraxis, die Klienten auch beizeiten auf dem Weg des Entdeckens ihrer früheren Leben (Reinkarnationen) unterstützt.

Im Jahr 2000 wanderte ich nach Kanada ein, wo ich bis Ende 2014 meine “Homebase” hatte. Im Frühjahr 2015 verlegte ich meinen Wohnsitz nach 32 Jahren Aufenthalt in anderen Ländern nach Deutschland. Seither praktiziere und lehre ich jährlich das verlängerte Sommerhalbjahr vorwiegend in München.


WÄHREND DES JAHRES BIN ICH IN VERSCHIEDENEN LÄNDERN TÄTIG

März bis Ende Aug. und Oktober 2019:
Deutschland, München

September 2019:
Kanada, Montreal und
wenige Tage Toronto

Mitte Nov. 18 bis
Ende Feb.19:
Mexiko, Tepoztlan/Morelos